News Übersicht

Aktuell

18.06.2018

Einladung zur Fachtagung am 12. Juli 2018 in Siegburg

FASD: Alkoholschäden bei Kindern - vermeiden, diagnostizieren, begleiten

Bereits geringe Mengen Alkohol in der Schwangerschaft können das ungeborene Kind unwiderruflich schädigen - dies ist allein durch einen Verzicht auf Alkoholkonsum in der Schwangerschaft zu 100% vermeidbar. Deshalb kommen Aufklärung und Kooperation beim Fetalen Alkoholsyndrom (FASD) eine besondere Bedeutung zu. 

Das Fetale Alkoholsyndrom ist in Deutschland weit verbreitet und stellt viele Eltern, Pflegeeltern und Fachkräfte vor schwierige Probleme. Dennoch ist FASD in vielen Bereichen noch wenig oder gar nicht bekannt.

Die Tagung möchte Fachkräften und Interessierten helfen, das Fetale Alkoholsyndrom möglichst frühzeitig zu erkennen sowie Prävention, Hilfe und Förderung zu etablieren.

Programm:

13:45 Uhr Ankommen und Kaffee im Foyer

14:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamts und Vertretern der Veranstalter

14:15 Uhr „FASzinierenD-Pädagogik neu denken“
Ralf Neier, Eylardus Werk FASD Beratung, Bad Bentheim

16:00 Uhr Pause
Möglichkeit zum informellen Austausch im Foyer, Catering, Infostände der beteiligten Veranstalter und von Hilfe- und Beratungseinrichtungen

16:30 Uhr Dialogforen

Forum 1: Ralf Neier
„Umgang mit FASD braucht Haltung“

Forum 2: Anika Hundhausen, Fachstelle Prävention, Diakonie
„Prävention in Jugendarbeit, Schule und Jugendsozialarbeit“

Forum 3: Julia Sambale und Fr. Dr. Alexandra Gottmann, pro familia Troisdorf
„Prävention in der Beratung“

Forum 4: Bettina Breuer, Gesundheitsagentur, Troisdorf
„Hilfemöglichkeiten und Beratungen im Rhein-Sieg-Kreis“

17:30 Uhr Ende der Tagung

Online-Anmeldung und weitere Infos: www.kivi-ev.de

http://www.kivi-ev.de